01.08.2020

Eine Ausstellung zum Corona-Virus in der Krefelder Mediothek

Das Corona – Virus in gestalterischer Auseinandersetzung mit Francisco de Goya, Hannah Höch und Edvard Munch

Im Vordergrund stehen Collagen, die das Thema im Dialog mit Hannah Höch zeigen. Es liegt eine Konzentration auf Gesicht bzw. Person vor. Auf die typischen Buchstaben-Einklebungen Höchs ist zumeist verzichtet worden. Zudem sind Munchs „Der Schrei“ und Goyas „Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer“ optische Provokateure. Die beiden Schülerarbeiten zu Goya und Munch sind jeweils zeichnerische Ergänzungen.

Die gezeigten Arbeiten sind von Schüler*innen der 12. Jahrgangsstufe der Bischöflichen Maria-Montessori-Gesamtschule Krefeld gefertigt worden und sind noch bis zum 17. August in der Krefelder Mediothek zu sehen.

Thomas Müller

28.05.2020

Willkommensbrief für die neuen 5. Klassen erscheint in Kürze

Der Kennenlernnachmittag kann leider am 22.06.2020 nicht wie geplant stattfinden. Aus diesem Grund werden in den nächsten Wochen Willkommensbriefe der Schulleitung und der Klassenlehrer*innen der neuen 5. Klassen an alle Schüler*innen verschickt. Darin werden alle wichtigen Fragen zum neuen Schuljahr beantwortet. Bis dahin bitten wir noch um ein ganz kleines bisschen Geduld.

Wir freuen uns jetzt schon Euch bald kennen zulernen.

09.04.2020

Liebe Schülerin, lieber Schüler der BMMG,

wegen des neuartigen Virus Sars-CoV-2 haben wir nun seit über drei Wochen bereits keinen normalen Unterricht mehr. Und auch sonst ist vieles anders. Die Sportvereine haben zu, die Jugendzentren sind dicht. Einfach mal eben mit den Freunden treffen, geht auch nicht. Für die meisten von euch ist diese Situation bestimmt nicht leicht. Und wenn es zu Hause Probleme gibt, ist das gerade sicher besonders schwer.

Deshalb findest du hier Informationen für Kinder und Jugendliche in Isolationssituationen.

21.02.2020

Eindrücke von unserer Karnevalsfeier im Forum unserer Schule

15.01.2020

Aufbruch – Leben in Fülle

unter diesem Thema fand unser diesjähriger Schulgemeindegottesdienst am 13. Januar im Forum der Schule statt. Viele Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte waren an diesem Abend gekommen, um das neue Jahr unter den Segen Gottes zu stellen und sich von unserem evangelischen Schulseelsorger Herrn Tebbe zu verabschieden, der in ein Leitungsamt in der evangelischen Kirche gewählt worden ist.

Gedanken zum Aufbruch begleiteten den ökumenischen Gottesdienst zu Beginn des Jahres 2020. Die Zusage Gottes von einem Leben in Fülle und Lebenserfahrungen, die in dem Song von Mark Foster „Was du nicht tust“( – bereust du) ausgedrückt werden, sowie drei persönliche Aufbruchserfahrungen wurden im Gottesdienst vorgestellt. Die Texte luden ein, die eigene persönliche Lebenssituation zu Beginn des neuen Jahres in den Blick zu nehmen und unter Gottes Schutz zu stellen. Die schwungvolle musikalische Begleitung durch einige Lehrer und moderne religiöse Lieder unterstrichen die Gedanken der Texte und schafften eine ansprechende Atmosphäre.

Am Ende des Gottesdienstes wurde Herr Tebbe mit guten Wünschen für seine neuen Aufgaben verabschiedet. Seit 2010 hat Herr Tebbe an der BMMG evangelischen Religionsunterricht erteilt und im Team mit unserem katholischen Schulseelsorger Herrn von der Beek Gottesdienste, Besinnungstage und andere spirituelle Zeiten geprägt. Dafür haben wir unseren vielfältigen Dank ausgesprochen.

Die Feier wurde abgerundet mit guten Begegnungen bei einem kleinen Imbiss und Getränken.

13.01.2020

Die folgenden Plastiken und Bilder wurden unter dem Thema: „Krieg und Frieden” von Schülerinnen und Schülern des Kunst LKs hergestellt.

13.01.2020

Besuch von Schülerinnen und Schülern der Bischöflichen Maria-Montessori-Gesamtschule im Landtag

Volles Haus beim Besuch von Schülerinnen und Schülern des 11. Jahrgangs der Bischöflichen Maria-Montessori-Gesamtschule im nordrhein-westfälischen Landtag, wo natürlich zum Abschluss des Programms auch die Diskussionsrunde mit der Krefelder Landtagsabgeordneten Britta Oellers nicht fehlen durfte.

Bei der einstündigen Diskussionsrunde zeigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein besonders breites Themeninteresse: Von der Sicherheit für Politikerinnen und Politiker, über die Arbeit der Abgeordneten im Parlament und die aktuelle Diskussion zum Thema Energieversorgung bis hin zum Klimaschutz und der Frage, wie wir in Zukunft leben wollen – die junge Generation vertrat meinungsstark ihren Standpunkt. „So machen Diskussionsrunden Spaß!“ zeigte sich die Abgeordnete begeistert von der Themenvielfalt der zahlreichen Fragen ihrer Gäste.

25.11.2019

Handball Stadtmeisterschaften im eigenen Wohnzimmer

Im November war unsere Schule erstmals der Gastgeber der Handballstadtmeisterschaften. Um nicht nur als Zuschauer anwesend zu sein, entschieden sich einige Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 eine Mannschaft aufzustellen. Das Besondere hierbei ist, dass die Mannschaft bis auf wenige Ausnahmen aus Spielern bestand, die gar nicht im Verein spielen, sondern sich einfach aus Liebe zum Sport der Herausforderung stellten. Unter der Anleitung von Herr von Essen wurde daraufhin ein paar Mal trainiert und wir alle wissen, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist.

Doch das machte gar nichts … Die Mannschaft unserer Schule war nicht nur ein guter Gastgeber, sondern gab auch alles und steigerte sich von Spiel zu Spiel. Nachdem man die ersten beiden Turnierspiele gegen zwei Mannschaften verlor, die fast nur aus Vereinsspielern bestanden, stand das letzte Gruppenspiel an. Nach einem harten Kampf konnte man schließlich die Marienschule schlagen (Endstand 9:7 nach 2x10Minuten Spielzeit) und wurde nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses Vierter an diesem Tag.

Beim Heimturnier lief unsere Mannschaft außerdem erstmals in den neuen Schultrikots auf, die ihr in Zukunft noch bei vielen anderen Wettkämpfen sehen könnt. Als nächstes steht das Volleyballturnier der WK I an. Wie es ausgegangen ist, erfahrt hier auf unserer Homepage

15.11.2019

Stadtmeisterschaften Fußball in den Wettkampfklassen I und III

 

Bereits vor den Herbstferien fanden die Fußballstadtmeisterschaften statt. Beginnen wir mit den Ältesten unserer Schule …

Bei echtem englischem Wetter standen zunächst die Gruppenspiele gegen das Berufskolleg Vera Beckers und die Marienschule an. Nachdem das erste Gruppenspiel gegen den späteren Stadtmeister Vera Beckers knapp verloren wurde, musste unsere Mannschaft gegen die Marienschule gewinnen, um die Zwischenrunde zu erreichen. Diesmal jedoch wurde auf Asche gespielt und es entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel. Da unsere Spieler aber keinem Zweikampf aus dem Weg gingen und konsequent verteidigten, konnte letztlich das zweite Gruppenspiel gewonnen werden.

In der Zwischenrunde traf man schließlich auf das Moltke und Horkesgath Gymnasium. Nachdem man das erste Spiel gegen das Moltke relativ deutlich verlor, wollten sich unsere Jungs mit einem Sieg den 3.Platz sichern. Erneut wurde auf Asche gespielt und um jeden Zentimeter gekämpft. Diesmal jedoch hatte das Horkesgath Gymnasium die Nase vorne und man musste sich nach einem engen Spiel mit dem 4.Platz zufrieden geben.

Etwas besser machte es unsere Mannschaft der Wettkampfklasse III. Nachdem man die Gruppenphase (2Gruppen a 3Mannschaften) als Erster abschloss, wuchs die Hoffnung auf eine Überraschung. Als Erster ging man im Halbfinale dem späteren Stadtmeister (MSM) aus dem Weg und es stand ein hochdramatisches Spiel gegen die Marienschule an. Bis kurz vor Schluss lag unser Team mit 1 zu 2 zurück. Doch mit einem gewaltigen Schuss aus ca. 15 Meter Entfernung unter die Latte rettete man sich ins Elfmeterschießen. Und wieder wurde es spannend … erst der letzte Schütze der BMMG sollte die Entscheidung bringen. Doch leider hielt der gegnerische Torwart und wir mussten uns mit einem guten 3.Platz zufrieden geben!

Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!!!