Bischöfliche Maria-Montessori Gesamtschule
Bischöfliche Maria-Montessori Gesamtschule
Bischöfliche Maria-Montessori Gesamtschule
Wir qualifizieren durch einen vielfältig gestalteten Unterricht für Beruf, Studium und Leben.2022-02-01T21:26:10+00:00
  • Orientierung der pädagogisch-didaktischen und methodischen Planung an den zu entwickelnden und den von den Schüler:innen bereits erreichten Kompetenzen
  • Förderung des Aufbaus fachlicher und überfachlicher Kompetenzen
  • Ergebnis- und standardorientierter Unterricht
  • Optimierung von Unterrichtsqualität durch innovative Lehr- und Lernmethoden
  • Thematisierung und Gebrauch von digitalen Werkzeugen und Medieninhalten mit Bezug auf die Lebenswelt der Schüler:innen
  • Motivierende Lehr- und Lernatmosphäre, die von einem konstruktiven Umgang mit Fehlern geprägt ist und Lernfreude ermöglicht
  • Würdigung und Wertschätzung jeder individuellen Person der Lerngruppe unabhängig von ihrer Leistungskompetenz
  • Entwicklung und Beschluss der schulinternen Vorgaben für den Unterricht und der Kriterien der Leistungsbewertung in unseren Fach- und Stufenkonferenzen
  • Transparenz und Zugänglichkeit der schulinternen Vorgaben für Schüler:innen, Erziehungsberechtigte und außerschulische Partner in verschiedenen Darstellungsformen
  • Orientierung der Stundentafel an den landesweiten Vorgaben
  • Grundsätze der Leistungsbewertung als Bestandteil der schulinternen Lehrpläne (von Fach- und Stufenkonferenzen beschlossen)
  • Vereinbarung grundlegender didaktisch-methodischer Prinzipien u.a. in Bezug auf das Lernen mit digitalen Medien sowie auf die Förderung der Sprachkompetenz in unseren Lehrplänen
  • Arbeit mit dem iPad und den verschiedenen digitalen Anwendungsprogrammen als zentraler Bestandteil des Unterrichts ab der 6. Klasse
  • Austausch der verschiedenen Perspektiven auf die Kompetenzentwicklung aller Schüler:innen systematisch in Teams: Beratungskonferenzen, Stufenkonferenzen, Sonderschullehrerteam, Oberstufenteam …

Schulische Angebote:

  • Schulabschlüsse:
    • Hauptschulabschluss nach Klasse 9/10 (HA)
    • mittlerer Schulabschluss nach Klasse 10 (Fachoberschulreife)
    • mittlerer Schulabschluss nach Klasse 10 mit Qualifikation (FOR-Q)
    • Fachabitur schulischer Teil (Fachhochschulreife)
    • Abitur (Allgemeine Hochschulreife)
  • Freiarbeit durch Betreuung von mehreren Lehrer:innen
  • Förderunterricht Deutsch, Englisch und Mathematik in den Klassen 5 und 6
  • Hohe Durchlässigkeit zwischen den Schullaufbahnen
  • Profilbildung ab Klasse 9:
    • a) Grundprofil: Vorbereitung auf Beruf und Besuch weiterführender Schulen
    • b) Erweiterungsprofil: Vorbereitung auf den Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Förderunterricht in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Rahmen des Projekttages im Grundprofil
  • In unserer Oberstufe Einrichtung aller Kurse, orientiert an Schüler:innenvoten und Bedürfnissen:
    • Aufgabenfeld I: Deutsch, Englisch, Französisch als fortgesetzte Fremdsprache, Französisch für Anfänger, Latein, Kunst, Musik, Literatur, Vokalpraktischer Kurs, Projektkurs Theater
    • Aufgabenfeld II: Geschichte, Sozialwissenschaften, Geographie
    • Aufgabenfeld III: Mathematik, Biologie, Chemie, Physik
    • ohne Zuordnung: katholische Religionslehre, evangelische Religionslehre und Sport
  • Die Einführungsphase (EF = Jg. 11):
    • Angleichung (Homogenität) durch „Klassenbildung“ in den Hauptfächern und Sport
    • Förderung von Vielfalt (Heterogenität) durch die Möglichkeit für jede/n Schüler:in bis zu 12 Fächer zu wählen
    • Vertiefungskursangebote in den Kernfächern D, E, M
  • Fächer- und Jahrgangsstufen übergreifendes Lernen in Projektkursen:
    • Pk Theater (inkl. der Aufführungen im Frühjahr eines jeden Schuljahres)
    • Pk Israel (u.a. mit der Organisation eines Schüleraustausches mit einer israelischen Highschool)
    • Pk Montessori im Angebot der Schule (u.a. mit dem Besuch von Lernorten außerhalb von Schule)
Das Lehren und Lernen an der BMMG wird schülerorientiert und heterogenitäts-sensibel gestaltet.2022-02-01T21:27:22+00:00
  • Achtung der Persönlichkeit aller am Schulleben Beteiligten
  • Bestmögliche Entwicklung der Potenziale aller Schüler:innen
  • Orientierung der Planung und Gestaltung des Lehrens und Lernens an den heterogenen Lernausgangslagen, Lernvoraussetzungen und Lernentwicklungen der Schüler:innen
  • Wertschätzende und ermutigende Begleitung der individuellen Lernwege
  • Erleichterung des Einstiegs neuer Schüler:innen an der BMMG
  • Angebot und Durchführung einer Europawoche und eines EU-Projekttages

Schulische Angebote:

  • Äußere Differenzierung in Grund- und Erweiterungskurse in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik ab Klasse 7 und in Chemie ab Klasse 9
  • Schwerpunktsetzung durch Wahl des Wahlpflichtfaches ab Klasse 7 (Latein, Französisch, Naturwissenschaften und Gestalterisch-Technisches-Wissen)
  • Profilbildung ab Klasse 9
  • Breit gefächertes Angebot von Ergänzungsfächern mit praktischem Schwerpunkt in den Klassen 9 und 10 (Erste Hilfe, Film und Video, Kunst, Informatik, italienische Kultur und Sprache, Textil, Jugend forscht, Umwelt, Chor)
Wir machen unsere Schüler:innen fit für Europa.2022-02-01T21:28:01+00:00
  • Wertschätzung der kulturellen Hintergründe und der Mehrsprachigkeit von Schüler:innen und Unterrichtsanlässe, ihre spezifischen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten einzubringen
  • Unterrichtliche und außerschulische Angebote für alle Schüler:innen entsprechend ihren individuellen Potenzialen und Interessen

Schulische Angebote:

  • Sprachenfolge: Englisch als 1. gemeinsame Fremdsprache
  • Latein oder Französisch als 2. Fremdsprache ab Klasse 7 im Rahmen des Wahlpflichtbereichs
  • Französisch als 2. oder 3. Fremdsprache ab Klasse 9 oder 11; Latein bis zum Abitur
  • Bilingualer Zweig (erweiterter Englischunterricht ab Klasse 6, bilingualer Politikunterricht in den Jahrgangsstufen 7 und 9, Bilingualer Geschichts- und Erdkundeunterricht in der Jahrgangsstufe 8, Cambridge Certificate- Angebot in Klasse 10)
  • Erwerb eines international anerkannten Zertifikats für Französisch als Fremdsprache (DELF)
  • Schulaustausch mit Partnerschule in Frankreich (Mer bei Blois)
  • Italienisch-AG
  • Möglichkeit der Teilnahme an schulübergreifenden italienischen Zertifikatsprüfungen wie z.B. celi Adolescenti
  • Schulpartnerschaft mit einer Highschool in Israel
  • Projektkurs Israel
  • Teilnahme an landes- und bundesweiten Wettbewerben zum Thema Europa (z.B. „Landeswettbewerb: Begegnung mit Osteuropa“)
  • Angebot und Durchführung einer Europawoche und eines EU- Projekttages
Wir fördern die individuellen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen unserer Lernenden durch eine persönliche Beratungs- und Betreuungskultur: Schule, Beruf und Studium.2022-02-01T21:29:07+00:00
  • Konzeptionelle Verankerung der individuellen Schullaufbahnberatung
  • Studien- und Berufsorientierung (StuBo) ggf. unter Beteiligung sonderpädagogischer Expertise in der Sek I und II unter Einbeziehung ausgewählter externer Expert:innen in der Schule
  • Vielfältige Einblicke in die Berufswelt, Kooperation mit Firmen, Universitäten und Hochschulen
  • Angebote, die Wahl des Bildungsweges unabhängig von Merkmalen wie bspw. dem sozialen Status, Geschlecht oder einer Behinderung

Schulische Angebote:

  • Mittel- und Unterstufe
    • Vierteljährliche Beratungskonferenzen
    • Berufsorientierungscamp in Klasse 8
    • Berufsberatung durch das Berufsinformationszentrum in Klasse 9 und 10
    • Dreiwöchiges Betriebspraktikum in Klasse 9
    • Tage religiöser Orientierung in Klasse 9
  • Oberstufe
    • Sozialpraktikum in der Einführungsphase (EF)
    • Berufsberatung in der Schule durch das Berufsinformationszentrum in Q1
    • Tage der religiösen Orientierung (Q1)
    • Besuch von Universitäten und Hochschultagen in Q2
    • Individuelle Laufbahnberatung durch die Beratungslehrkräfte
2022-02-03T20:07:17+00:00
Nach oben